Euer fahrbarer Untersatz

  • Ich werde morgen beim Tanken 2T-Öl in meinen Benz kippen. Habe viel darüber gelesen und es scheint sehr gut für Diesel- Fahrzeuge zu sein.
    http://www.automatikoelwechsel…terndocktor_2-Taktoel.pdf


    Habe mir das Liqui Moly 2-Takt Universal 1052 gekauft, weil es von vielen Empfohlen wurde.
    Dadurch soll das Nageln auch leiser werden.


    Werde es testen und dann berichten :)


  • 2000 BMW E39 528i at sunset, Bodø, Norway by Vipallica, on Flickr


    Es ist einfach ein sehr gutes Auto :smug:
    Seit dem Kauf im Frühling 2015 hat er nun circa 50.000 km mit mir erlebt, davon 11000 km in den letzten 4 Wochen.


    Den Urlaub hat er erstaunlich problemfrei überstanden. Die Probleme, die auftraten, waren meist durch andere Faktoren verursacht:


    1. Eine Omi meinte, ihr Peugeot 208 sei so breit wie ein LKW. Dies resultierte darin, dass unsere Spiegel sich trafen. Wärend sie ihr halbes Auto zerlegt hat, ist bei mir nur die Abdeckkappe und das Spiegelglas kaputt gegangen. Zudem habe ich ihr dann noch Geld aus der Tasche gezogen, da ich ihr mit der Polizei gedroht habe (Schuld lag bei ihr, ich war so weit rechts, wie es nur ging). Habe nun zwei Spiegel bestellt. Das sind automatisch abblendende, wie sie eigentlich ab Werk an meinem Auto verbaut waren.


    2. Eines Tages habe ich mich über Benzingeruch gewundert. Habe dann irgendwann gemerkt, dass einer der vielen (5) Vorbesitzer an den Benzinleitungen rumgebastelt hat. Und zwar auf übelste Art und Weise. Schließlich habe ich dort ein Adapterstück gefunden, welches undicht war. Im Leerlauf hat's ganz gut da raus getropft. Da ich keine große Lust auf Schrauberei hatte, hab ichs einfach vorerst mit Dichtmasse zugekleistert :cface: . Zum TÜV hin gibt's an der Stelle ne neue & korrekte Leitung.


    Nun hat der Wagen über 304.000 km drauf und läuft und läuft. Und das hoffentlich noch nach dem TÜV Termin im Oktober. Ich mag nämlich nicht nach einem anderen Auto Ausschau halten. Dafür bin ich zu geizig. :smug:

  • Ein funktionierendes. Mit einer digitalen Wählscheibe. :cface:

  • Yay, ich weiß nun, wieso er in Linkskurven etwas nervös wird. Unterer, rechter Querlenker ist am Ende. Dann steht ja fest, was ich am nächsten WE mache.

  • Der Unterschied ist:


    Meiner kriegt auch viele Kilometer zu sehen, dein Golf nicht. Alleine seit dem 01.06. sinds nun locker 12-13000 km. Gesamt seit letztem Jahr 55000 km. Und dass der Wagen bei einer Gesamtlaufleistung von 305000 km überhaupt noch die originalen Vorderachskomponenten verbaut hat, ist für einen BMW ein absolutes Wunder!


    Sonst war bisher, außer dem Federbruch, ja nichts Wildes. Hätte halt im Zuge des Stoßdämpfer und Federntauschs gleich auch die Querlenker machen sollen. Aber das ist nun ja auch wieder 25000 km her. :smug:

  • Ich wollte ja eigentlich nach dem Polo kein Fahrzeug mehr aus dem VAG-Konzern, aber hat "leider" nicht gehalten:



    Leon ST FR 1.8 TSI als Handschalter und ein wenig Sonderausstattung - nächste Woche noch zulassen und endgültig abholen. :-)




    ///EDIT BY LORD: Ich habe mir mal erlaubt, das Bild in einen Spoiler zu setzen, da es jedes Mal das Forum verzerrt, bis das Bild vollständig geladen ist. :pinki:

  • Viel Spass mit der neuen Kiste!


    Soundcomposer

    :loltroll:


    Hier mal ein Bild von meinem Soundcomposer :megustamucho:
    MF12469_1000.jpg

  • Und da werden auch Lautsprecher hinzugezogen, oder? Bin mal in nem relativ neuen Mini mitgefahren, der geböllert hat. Empfand ich aber eher nervig als toll.


    Ich hab nen Magnaflow 18" (nicht genau der aufm Bild) drunter, seit inzwischen 1.5 Jahren und ca. 35tkm. Und das Ding ist langsam so ausgebrannt dass es richtig laut ist :wat: Den genauen Aufbau kenn ich nicht. Man sieht jedenfalls durch :cface:

  • Klassische Lautsprecher kenne ich nur von den Audi TDIs und dem Golf 7 GTD, das ist ja grausam und peinlich. Bei den älteren Modellen und vorallem Benzinern werden Rohre von der Ansaugung an die Spritzwand geleitet, die dort in einer Membran enden die sozusagen die Schwingungen verstärkt und damit ein kerniges V8-Artiges Ansauggeräusch verursachen. Hat mir am meisten im Polo 9N3 GTI zugesagt, der Golf 5 GTI hat ebenfalls das System, aber dem 6er wurde auf ein elektronisches System umgestiegen. Zumindest hört man es nur von innen und der Klang ist noch halbwegs realistisch und es handelt sich nicht um klassische Lautsprecher. Ein Steuergerät bekommt hierbei Informationen über Drehzahl und Last und da das Ansauggeräusch nicht so fremd klingt überlagert sich da nicht Diesel und V8 geräusch. Dieses System oder ersteres dürfte im Leon verbaut sein.


    Peinlich ist nur das Active Sound Paket von Audi und dem 7er GTD, denn da handelt es sich tatsächlich um einen klassischen Lautsprecher im Auspuff analog dem Eberspächer System. Hier errechnet ein Steuergerät die tatsächlich notwendige Frequenz um den Dieselsound zu neutralisieren, das funktioniert meist weniger gut und gleichzeitig wird ein extrem künstlich wirkender Motorsound eines 8 Zylinders drüber gelegt. Hört sich peinlich an, hab teilweise das Gefühl das es nicht Synchron mit dem Motor läuft und man hört klar das Motorgeräusch durch da ja nur das Auspuffgeräusch neutralisiert und überlagert wird man aber beides im Vorbeifahren hört.


    Ich bin der Meinung im Innenraum das Ansauggeräusch ist ein nettes Gimmick, aber hinten sollte nur original und nicht zu laut rauskommen, sofern nicht unter der Motorhaube ein "Composer" wie Ammu seiner oder noch besser drunter steckt. Unter V8 will ich den Motor nicht durch den halben Ort hören.

    As explained many times before , precision and technicality will always be beaten by shouting and smoking and power. :cface:

  • Anbei mal ein paar Impressionen meines BMW's.


    Bin bis jetzt wirklich sehr zufrieden mit dem Wagen. Sparsamer als mein alter Leon. Den habe ich übrigens gestern endlich verkauft, zwar was weniger für bekommen als geplant, aber Hauptsache über 2000€ für bekommen. War trotzdem komisch als er weggefahren ist, war wirklich ein verdammt treues Auto. In zwei Jahren und fast 50.000 km keinerlei Probleme mit ihm gehabt. Regelmäßiger Ölwechsel, mehr musste ich nicht machen. Wäre der BMW nicht so verdammt teuer in Versicherung, hätte ich ihn vllt. als Winterauto behalten. Aber zwei Wagen kann ich mir aktuell einfach noch nicht leisten.




        


    /edit:


    Vignetten des Vorbesitzers habe ich mittlerweile aber entfernt, ebenso den Nummernschildhalter vorne durch Klettverschluss ersetzt.
    Werde die hinteren Seitenscheiben und Heckscheibe noch etwas tönen, mehr werde ich an dem Wagen aber nicht modifizieren. :happy:

  • Das ist eben das, was immer ein bisschen schade ist - da hat man leistungsstarke Motoren, aber es kommt eben nichts hinten raus. Den Sound vom Audi A6 3.0 Bi-TDI finde ich garnicht schlecht, aber der ist natürlich auch nur künstlich. Grds. ist echter Sound besser, ein richtiger 3.0 Reihensechszylinder von BMW hört sich richtig gut an, das können die kleinen 2.0 Turbos z.B. im 328i/330i eben nicht (Baureihe F30).


    Allerdings macht Mercedes-AMG immernoch die besten Sounds :P , abgesehen von Porsche (wobei der aktuelle Turbo und Turbo S mir fast zu leise sind).


    Edith: Den 320er finde ich ganz gut, nur die Felgen sind nicht meins. Ansonsten eine schöne Programmierung mit den TFL.

  • Edith: Den 320er finde ich ganz gut, nur die Felgen sind nicht meins. Ansonsten eine schöne Programmierung mit den TFL.

    Der Motor könnte etwas stärker sein. Die 177 PS merkt man zwar schon, allerdings ist das Turboloch spürbar. Der Leon mit 110 PS ging da im unteren Drehzahlbereich deutlich besser, die Power war direkt da.


    Beim BMW dauert es ein bisschen, bis er zieht. Dann aber auch ordentlich.


    Mein nächster wird dann ein 330d oder 335d. Selbe Modell aber, die E92 gefallen mir einfach richtig gut. Oder wenn es jobtechnisch gut läuft, vllt. einen 4er. :cface:


    Bei dem 335d hätte ich dann jedenfalls schonmal zwei Turbos. 8o


    TFL war bereits vom Vorbesitzer umgerüstet. Kostet bei BMW ordenlich was die LED-Umrüstung.


    Felgen sind auch nicht unbedingt so meins. Werde mich da nächstes Jahr im Sommer mal nach anderen umschauen.

  • Ich bin der Meinung im Innenraum das Ansauggeräusch ist ein nettes Gimmick

    Wenn ich bei meinem Pedal to the Metal mache, dann saugt der so viel Luft durch die Ritzen, dass es im inneren ein wenig nach Turbo klingt. :cface:


    aber hinten sollte nur original und nicht zu laut rauskommen, sofern nicht unter der Motorhaube ein "Composer" wie Ammu seiner oder noch besser drunter steckt.

    Original klingt der RAM sehr schön, eher etwas röhrig als blubbernd, nicht all zu laut und wirklich schön. Da die Karre aber so gut gedämmt ist, kam davon im Inneren nichts an. :wat: Darum hab ich mir einen neuen Auspuff gekauft, der macht ordentlich Musik, aber für meinen Geschmack ist es aussen schon fast wieder zuviel. Ich kann die Lautstärke direkt mit dem rechten Fuss steuern, aber da ich in den Voralpen wohne gehts hier entsprechend oft rauf. Und bergauf geht halt nichts anderes als Leistung abzurufen...


    Vom Originalauspuff habe ich mal ein Video gemacht.


    Und dann gibts noch ein anderes Video, nix dazwischen ausser Krümmer und Kat :cface: 


    Unter V8 will ich den Motor nicht durch den halben Ort hören.

    :thumbup: Wir haben hier viele (sehr, sehr, sehr, sehr viele) Subaru Boxer. Und kaum einer davon ist original. Und die sind richtig laut und - tut mir leid - klingen echt beschissen. Das ist einfach ein Tonteppich, der hingelegt wird. Geschmäcker sind verschieden aber der homogene Tonbrei gefällt mir überhaupt nicht. Und den Subifahrern selbst wahrscheinlich auch nicht, denn sie feiern alle unsere V8 ab, wenn wir durchs Dorf fahren :cface: Gibt ein paar RAM Fahrer hier. Die meisten brauchen ihn aber auch wirklich zum arbeiten.

  • Ich sag ja, 4 Zylinder wie ne Nähmaschine, 6ender wie ein Mixer, 3-Zylinder wie ein Bettler mit ner Blechdose voll groschen. Da ist die Bauweise fast nebensächlich, Sound erst so richtig ab 8 Pötten. Gibt wenige 6-Zylinder Ausnahmen. Auf anhieb fällt mir nur der 3.2l VR6 aus del Golf 4 R32 ein. Der neuere oder gar der FSI klingen wie das Mahlwerk meiner Kaffemaschine wenn die Bohnen leer sind.

    As explained many times before , precision and technicality will always be beaten by shouting and smoking and power. :cface:

  • So ein BMW R6 klingt auch nicht gerade schlecht. Nur ist es nicht ein Sound, den man noch extra hervorheben oder verstärken sollte. Original (oder höchstens wenig abgeändert) klingt sowas aber ganz angenehm.


    Ich senke deine Messlatte leicht, meiner Meinung nach sind 6 Zylinder schon ordentlich. Darunter kann man aber keinen guten Sound erzeugen (Motorräder ausgenommen) und ein anderer Sound sollte daher nicht mit Töpfen und Krümmern und wasweissichwas erzwungen werden. Golf- und 3er BMW Türkenfraktion lässt grüssen :wat:

  • Naja Motorräder klammer ich mal aus, die sind nur laut und durch das laut geht die Frequenz unter , aber wenn man genau hinhört kommt da auch nicht mehr oder weniger Sound raus als bei einem gedopten 4Ender. Wobei der 1.4 TSI im Golf V mit ner ordentlichen Custom-Anlage schon einen Sound auf 6 Zylinderniveau hinkriegt. Gefällt mir immernoch nicht, vorallem wenn dann im Leerlauf FSI Nageln kommt, aber besser als die meisten 4er Blöcke sowieso.


    GTIs (ab Golf 5) hören sich wenn die Motorhaube auf ist sowieso wie Diesel an

    As explained many times before , precision and technicality will always be beaten by shouting and smoking and power. :cface: