Beiträge von Silent Viper

    Der Typ hat doch schon alles gesagt. Die Änderungen haben einen bestimmten Sinn und damit sind sie wenigstens aus Herstellerperspektive sinnvoll und das nichtmal aus finanzieller Sicht.


    Wichtig ist noch eins - Turbo-Lag reduzieren und durch den gekühlten "Abgaskrümmer" sehe ich die möglichkeit eine Quelle für hohe Temperaturen im Abgasgehäuse des Turbos zu reduzieren. Das wird zwar marginal sein aber helfen. Insgesamt wird die höhere Masse eine Trägheit für die Temperatur darstellen. So wird bei kleinen Sprints der Turbo nicht so schnell heiss - durch die Kühlung werden Spannungsrisse durch die hohen Temperaturen Verhindert. Nachteil ist die "tuneability" aber da die Welt heutzutage nur aus Datenblattninjas und ATU-Bombern besteht wird sich Gruppe A nicht um den Spielzeugmotor scheren, Gruppe B sowieso nicht weils ein 1.0TSI mit Frittentheke für die genauso tut. Mir ist das relativ egal denn sowas kommt mir eh nichtmehr ins Haus. Angetriebene Vorderachse ist sowas von wiederlich. Der AMG Motor ist nett. Wasser-LLk ist super für kurze sprints da hohe Trägheit was die Temperatur angeht. Bei Dauervollgas (das braucht man, ausser man hat nicht alle Tassen im Schrank sowieso nicht um irgendetwas unter 200kmh konstant zu fahren) wirds etwas träger mit dem runterkühlen. Ingenieure sind aber in der Regel relativ schlau und können sowas dimensionieren. Achso und der Proleten/Zuhälter AMG kommt auchnicht in Frage.

    Naja bei einem One-77 lassen die mich nichtmal in die Nähe. Bisher kam ich lediglich an einen verschlossenen Zagato Volante (Verdeck aber offen) - ansonsten nur standartware, Vanquish, Vantage V8, DB11 :wat:


    Räderwechsel in der Tiefgarage als Leistung feiern? Du bist mir ein Held, in der Tiefgarage hab ich schon vom Keilriemen eines Sharans (viel zu enges Kackfass was den Motorraum betrifft), über Bremsen von BMW bis VW alles gewechselt und Parkpieper neu verlötet, Xenon Scheinwerfer eingebaut, Turbos getauscht ... Apropos Kackfass. Aktuell gibts nur Kackfässer. Dank Abgasskandal muss der Golf ersetzt werden aber vernünftige Langstreckenwagen mit qualitativ hochwertigem Interieur, Hinterradantrieb, starkem Diesel, Handschaltung und vernünftiger Sitzposition (mind 10-15cm tiefer als der Golf, da kriege ich inzwischen aufgrund der unergonomischen Bus-Sitzposition schmerzen im Fußgelenk im Gasfuss weil der Konstant extrem angewinkelt ist) gibts einfach nicht. Ich wünschte Aston würde statt dem Cygnet lieber einen Mini-Rapide mit 6-Zylinder 3l Diesel anbieten um den Flottenverbrauch zu senken. Handgeschaltet versteht sich - so wie die Vantages :love:

    Gibs in google ein. Haben zwar 2 Prime Accs in der Familie aber aus rein wissenschaftlichen Gründen habe ich es gegoogelt, auf putlocker findest du alle Top Gear und jetzt auch alle Grand Tour Episoden. Also bis jetzt nur die erste aber ich erwarte den Rest auchnoch. Quali wird aber schätzungsweise nicht HD sein, bei der Kameraführung vom 918/P1/LAF Test wäre es mit Sicherheit aber besser wenns HD ist, da sieht man einfach mehr von den schönen Autos.


    Die Sendung an sich ist super, die nehmen ihr altes Format grandios auf die Schippe, leider ist der Informationsgehalt etwas niedriger und irgendwie will mir der Testtrack nicht gefallen und der neue Stig tame racing driver wirkt mir auch eher unsympatisch. Positiv ist aber vorallem der Wegfall des Stars in a reasonably priced car. Dafür gibt längere Beiträge über das was uns eigentlich interessiert. Bin mal gespannt wie Clarkson Deutschland auf die Schippe nimmt, die Amis hat er ja gut provoziert :D

    Guten Reifen nach hinten, Spurstabiliät geht vor. Vibrieren kann von schlechtem Auswuchten oder zerstörtem Radlager kommen (wobei die eher Brummen, wenn du es schön spürst hast du bald kein Rad mehr :D).


    Da ich Riemen nicht selbst wechsle mache ich mir da keine Gedanken. Der Riemen selbst ist ja nicht völlig star, wenn die Zähne im gleichen Verhältnis zueinander sind und der Riemen nicht 1 Zahn überspringt passt das.


    Hab bei mir die Brembo coated Discs vorne und hinten verbaut. Xtraline war ja noch nicht verfügbar. Dazu HP2000 die jetzt nahezu eingebremst sind, hab die 5x 100-40 bei 60% Druck Vergewaltigung noch vor mir aber die beissen schon ganz anders zu, vorallem Kalt ein Unterschied wie Tag und Nacht. Bin ja einiges gefahren bis dato, das einzige was besser war bisher war sie AP Racing 4 Kolben mit 330mm. Meiner Meinung kommt da selbst die durchschnitts-Werksbrembo mit Serienbelägen kaum mit.
    Ggf haue ich im Frühjahr noch die Evolity Hülsen und Stahlflex rein, dann sollte das feeling auch auf dem AP Niveau sein. Aufjedenfall sind die Beläge kein Vergleich zu dem EBC Müll, quietschen nicht wie die Ferodo DSP (und bremsen auch kalt besser) und besser als OEM Niveau sowieso, das sind die standart Brembo aber schon.

    Naja Motorräder klammer ich mal aus, die sind nur laut und durch das laut geht die Frequenz unter , aber wenn man genau hinhört kommt da auch nicht mehr oder weniger Sound raus als bei einem gedopten 4Ender. Wobei der 1.4 TSI im Golf V mit ner ordentlichen Custom-Anlage schon einen Sound auf 6 Zylinderniveau hinkriegt. Gefällt mir immernoch nicht, vorallem wenn dann im Leerlauf FSI Nageln kommt, aber besser als die meisten 4er Blöcke sowieso.


    GTIs (ab Golf 5) hören sich wenn die Motorhaube auf ist sowieso wie Diesel an

    Ich sag ja, 4 Zylinder wie ne Nähmaschine, 6ender wie ein Mixer, 3-Zylinder wie ein Bettler mit ner Blechdose voll groschen. Da ist die Bauweise fast nebensächlich, Sound erst so richtig ab 8 Pötten. Gibt wenige 6-Zylinder Ausnahmen. Auf anhieb fällt mir nur der 3.2l VR6 aus del Golf 4 R32 ein. Der neuere oder gar der FSI klingen wie das Mahlwerk meiner Kaffemaschine wenn die Bohnen leer sind.

    Klassische Lautsprecher kenne ich nur von den Audi TDIs und dem Golf 7 GTD, das ist ja grausam und peinlich. Bei den älteren Modellen und vorallem Benzinern werden Rohre von der Ansaugung an die Spritzwand geleitet, die dort in einer Membran enden die sozusagen die Schwingungen verstärkt und damit ein kerniges V8-Artiges Ansauggeräusch verursachen. Hat mir am meisten im Polo 9N3 GTI zugesagt, der Golf 5 GTI hat ebenfalls das System, aber dem 6er wurde auf ein elektronisches System umgestiegen. Zumindest hört man es nur von innen und der Klang ist noch halbwegs realistisch und es handelt sich nicht um klassische Lautsprecher. Ein Steuergerät bekommt hierbei Informationen über Drehzahl und Last und da das Ansauggeräusch nicht so fremd klingt überlagert sich da nicht Diesel und V8 geräusch. Dieses System oder ersteres dürfte im Leon verbaut sein.


    Peinlich ist nur das Active Sound Paket von Audi und dem 7er GTD, denn da handelt es sich tatsächlich um einen klassischen Lautsprecher im Auspuff analog dem Eberspächer System. Hier errechnet ein Steuergerät die tatsächlich notwendige Frequenz um den Dieselsound zu neutralisieren, das funktioniert meist weniger gut und gleichzeitig wird ein extrem künstlich wirkender Motorsound eines 8 Zylinders drüber gelegt. Hört sich peinlich an, hab teilweise das Gefühl das es nicht Synchron mit dem Motor läuft und man hört klar das Motorgeräusch durch da ja nur das Auspuffgeräusch neutralisiert und überlagert wird man aber beides im Vorbeifahren hört.


    Ich bin der Meinung im Innenraum das Ansauggeräusch ist ein nettes Gimmick, aber hinten sollte nur original und nicht zu laut rauskommen, sofern nicht unter der Motorhaube ein "Composer" wie Ammu seiner oder noch besser drunter steckt. Unter V8 will ich den Motor nicht durch den halben Ort hören.

    Beim Hybrid bleibt die Frage, gebraucht oder neu? Neu lohnt sich sowieso nicht, da du den zeitlichen Wertverlust zwar hast aber trotzdem deine KM in keinem Verhältniss stehen, mal unabhängig davon das du immernoch die Serviceintervalle für den Motor hast ohne ihn wirklich zu nutzen. Die Spritkosten sind bei Plug-In nicht sooo viel billiger pro km und wenn der Saft aus dem Motor kommt sowieso nicht.


    Wenn gebraucht hast du unsinnig hohe Reperaturkosten da die Batterien im Alter nachgeben und du deine rein elektrische Reichweite dann sowieso nicht bis zum Ziel nutzen kannst und der Verbrenner einspringen muss. Hinzukommt die konventionelle Technik plus Hybridtechnik was dann doppelt soviel Fehler-/Schadenspotential bildet.


    Ich sehe hier nur 3 vernünftige Lösungen:
    1) Fahrrad/ zu Fuss (plus evtl richtiges Auto für flexibilität, evtl was mit Spaßfaktor)
    2) Busticket (plus evtl richtiges Auto)
    3) Kleinstwagen (smart, up, ka, twingo) und für den Urlaub bei zB Sixt mieten

    Ich darf bald 500€ für Bremsen berappen, da HA und VA aufeinmal kommt, kommt hinten aber Brembo standart und vorn Brembo Xtraline (sofern bis nächsten Monat endlich verfügbar ) oder Brembo Standart mit HP2000 Belägen, für die giftigen Beläge hinten ist mir dann das Budget zu niedrig bzw kosten zu hoch. Muss ja aber auch nicht sein, die Lastverteilung mit noch schärferen Belägen vorn hebt dann dann ja hinten nochmehr aus den Angeln.


    Wischergummis braucht man nicht. Lieber nen 10er für Gtechniq G1. Aerowischerblätter für den Golf 4/5 und mit Modifikation für den 6er gibts bei VW für 5€/Stück

    Diese superschlauen politiker wird dann aber halt auch keiner mehr wählen...


    Hab einen Satz Dunlop Wintersport 5 in 225/40/18 gewonnen. Übrigens super Reifen, bester WR den ich jemals gefahren bin. Selbst bei trockenheit besser als die meisten Sommerreifen bei winterlichen Temperaturen.